NMS I Deutschlandsberg, Schulgasse 16, 8530 Deutschlandsberg, Tel 03462/7706, FAX 03462/7296, E-Mail: direktion@nms1-deutschlandsberg.at

Colour Day

15.02.2011

Die 3b Klasse führt seit der 1. Klasse dann und wann einen sog. Colour Day durch, das bedeutet, dass alle Kinder und der Lehrer an einem festgelegten Tag eine vorher festgelegte Farbe tragen, mindestens ein Kleidungsstück, wenn...[mehr]


Schnuppertag und Info-Abend für VolksschülerInnen und Eltern

13.02.2011

Die Direktion der Hauptschule des Schulstandortes Deutschlandsberg informiert über die Inhalte des Schultyps Hauptschule im Allgemeinen und über die autonomen Schwerpunktsetzungen der Schule im Besonderen.Dazu laden wir die...[mehr]


Technik fürs Leben

03.02.2011

Physik/ Chemie und Technisches Werken sind in der HS 1 Deutschlandsberg wichtige Fächer, die auf die weiterführenden Schulen und technischen Berufe vorbereiten. Die Lehrer der technischen Fächer mit ihrem Kustos SR Alois Rainer...[mehr]


Delegation aus Utrecht (NL) in der HS 1

02.02.2011

Die HS 1 Deutschlandsberg empfing am 2. Februar 2011 Gäste aus Utrecht (NL).Dick Linde ist Direktor an einer Schule für Sehbehinderte und wollte mit seinen Kolleginnen Annetta Haan und Tessa Hultink die Integrationsbedingungen in...[mehr]


Soziales Lernen entsteht

02.02.2011

Heuer besteht dieses Projekt aus drei Modulen: Grundlagen der Mediation, Strukturiertes Spiel und Allgemeines Wahrnehmungstraining. Grundlagen der Mediation Das bedeutet Streitschlichtung unter SchülerInnen und...[mehr]


Vive la France! Französisch an der HS 1

01.02.2011

Im Sinne einer individuellen Begabungsförderung bietet die HS 1 in der 3. und 4. Klasse Französisch als 2. Lebende Fremdsprache an. Französisch wird ab der 3. Klasse als Schwerpunkt-Unterricht mit 3 Wochenstunden geführt . Der...[mehr]


Volksschule und Hauptschule am "Runden Tisch"

01.02.2011

Auf Initiative vom Schulleiter der HS 1 Josef Hirsch wurde ein Treffen mit den VS Lehrern der VS Deutschlandsberg organisiert. Dabei wurden Erfahrungen ausgetauscht und darüber diskutiert, wie man den Volksschülern den Übergang...[mehr]